“Heilerde” – Wundermittel der Natur

Heilerde kann Gifte, Säuren, Bakterien und andere Schadstoffe aus der Nahrung binden. Viele Betroffene nutzen den gesunden Schlamm gegen Akne, Cellulite und Schwellungen.

Meine Empfehlung: LUVOS Heilerde 2

Egal ob als Pulver, Granulat oder in Kapseln:

Heilerde ist ein echtes Allroundmittel für Beschwerden!

Was ist Heilerde?
Heilerde ist ein Pulver aus Lehm, Ton oder Löss, einem kalkhaltigen gelben Sediment. Sie können Heilerde in Apotheken, Reformhäusern und Drogerien kaufen. Über die letzten Jahrhunderte hinweg hat sie sich als Medizinprodukt und sogar Arzneimittel fest etabliert.
In der Regel wird sie mit Wasser vermischt und sowohl äußerlich als auch innerlich angewandt. Heilerde kann Gifte, Säuren, Bakterien und andere Schadstoffe aus der Nahrung binden. Viele Betroffene nutzen den gesunden Schlamm gegen Akne, Cellulite und Schwellungen.

Geschichte
Heilerde hat bereits seit der Antike eine lange Tradition. Berühmte Persönlichkeiten wie Hippokrates, Hildegard von Bingen, Paracelsus und Kneipp sollen die therapeutische Kraft des gesunden Schlammes genutzt haben. Eine wichtige Rolle spielte dabei Adolf Just. Er gilt als Wiederentdecker der Heilerde im 20. Jahrhundert, nachdem das angebliche Heilmittel nach jahrtausendlanger Anwendung in Vergessenheit geraten war. Für Just und Lehmpastor Felke war die Heilerde „das beste Heilmittel der Natur“.

Bewertung und Kritik
Heilerde kann bei richtiger Anwendung eine Reihe körperlicher Beschwerden lindern.
Bis vor Kurzem gab es noch keine seriöse Studien, die tatsächlichen Effekte schulmedizinisch belegten. Forscher der Siena Universität fanden jedoch heraus, dass Fango-Schlamm-Behandlung die Schmerzen von Patienten mit Kniearthrose lindern können.
Laut Martina Kerscher, Professorin und Fachärztin für Dermatologie/Allergologie an der Universität Hamburg, gibt es durchaus Fallbeobachtungen, die die positiven klinischen Effekte, sowohl bei innerer, als auch bei äußerer Anwendung zeigen.
Einer unserer Absolventen des Studiengangs „Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren B.Sc.“ hat nun eine beachtenswerte Einzelfallstudie mit Lehmbehandlung gemacht. Hier wird demnächst  mehr darüber berichtet.
Entdecken sie schon mal viel Interessantes durch die beiden Videos von Dr. Michael B. Leisten, HP

Weiterführende Literatur

  • Kramer W (1986) Lehmpastor Emanuel Felke.
    Dr. Waldemar Kramer oHG, Frankfurt a. M.
  • Bachem M (1920) Der praktische Lehm-Doktor.
    Wilhelm Möller, Frankfurt a. M.
  • Felke E, Rheinfeld M (1916) Handbuch der Felke-Heilweisen.
    Selbstverlag, Köln.
  • Die Felke-Kur – Schriftenreihe der Ärztlichen
    Arbeitsgemeinschaft für Felketherapie. (1975) H. Dhonau,
    Th. Menschel, G. Schlau, W. Schulz (Hrg.) Waldemar Kramer,
    Frankfurt a. M.
  • Zubehör für Wickelauflagen können bei Wickel & Co
    bezogen werden: 
    www.wickel-co.de
  • Informationen zur Felke-Kur finden Sie hier
    www.bad-sobernheim.de/kurundwellness/felkekur
Meine Empfehlung: LUVOS Heilerde 2

Teilen Sie diesen Artikel - wählen Sie Ihre Plattform:

Autor

Dr. Michael B. Leisten

Dr. Michael B. Leisten ist Akademischer Leiter und Forschungsleiter an der NATURA Akademie. Seit 2017 ist er Mitglied der Kommission D des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte. Zudem ist er Leiter des DIPLOMA Hochschul-Studienzentrums Region Würzburg-Schweinfurt und Modulverantwortlicher im Studiengang: “Naturheilkunde und kompl. Heilverfahren” (B.Sc.). Insgesamt blickt er auf über 30 Jahre Erfahrung als Therapeut in eigener Praxis zurück.