Natürliche Gesundheit bei Heuschnupfen

Kommt Ihnen diese Situation bekannt vor? Sie wollen einen schönen Spaziergang genießen doch unerwartet fängt Ihre Nase an zu jucken? Allergien gehören heutzutage schon zu den typischen Volkskrankheiten.

zum Homöopathie Hausapothekenkurs

„Ich habe die Nase voll!“

Heuschnupfen, Nesselsucht, Kontaktallergie und Klassische Homöopathie

Kommt Ihnen diese Situation bekannt vor? Sie wollen einen schönen Spaziergang genießen doch unerwartet fängt Ihre Nase an zu jucken. Sie brauchen ein Taschentuch nach dem anderen, da sie läuft und läuft. Nicht zu vergessen sind die nervigen Niesattacken. Im Enddefekt ist Ihre Nase extrem gerötet und wund vom vielen Naseputzen. Auch Ihre Augen sind betroffen. Sie jucken, werden rot und tränen. Ebenso fühlt man sich überhaupt nicht wohl und möchte am liebsten die frische Luft meiden. Man ist schlapp und zugleich kommt man sich unattraktiv vor. Nachts wird man immer und immer wieder wach, weil die Nase läuft oder keine Luft mehr bekommt.

Was schließen wir daraus? Die ganze Lebensqualität ist hinüber.

Diese beschriebenen Beschwerden sind typisch für den Heuschnupfen (= allergische Rhinokonjunktivitis) der von einer Pollenallergie ausgeht. Allergien gehören heutzutage schon zu den typischen Volkskrankheiten. Im Gegensatz zu dem letzten Jahrzehnt ist die Zahl der Betroffenen dramatisch angestiegen. Mittlerweile leiden 20 bis 25 Millionen Menschen in Deutschland an Allergien. Am häufigsten dabei vertreten ist der Heuschnupfen, unter dem ca. 10 Millionen Deutsche jedes Jahr, vor allem in der Blühsaison, betroffen sind. Dennoch sagen die Wissenschaftler, dass die Tendenz weiter steigen wird.
Schon gewusst, im 16. Jahrhundert hat Paracelsus Überempfindlichkeitsreaktionen auf Rosenblüten beschrieben. Jedoch erst im 19. Jahrhundert gelang es dem schottischen Arzt Blackley den Zusammenhang zwischen Pollen und Erkrankung herzustellen. Anfang des 20. Jahrhunderts entstand der Begriff Allergien. In den letzten acht Jahren ist die Zahl der Heuschnupfenkranken um 70% gestiegen. Jährlich entstehen Krankheitskosten von ca. 3,5 Mrd. Euro.
Vorbeugen ist der erste Schritt:
10 Tipps – was Sie tun können, um die lästigen
Heuschnupfen-Symptome zu lindern:

  1. Nach einem Regenschauer ist die Luft nahezu pollenfrei. Nutzen Sie diese Gelegenheit und gehen Sie raus.
  2. Keine Anstrengungen wie Sport oder schwere Gartenarbeit im Freien unternehmen.
  3. Fenster und Türen tagsüber geschlossen halten. Vor allem nachts lüften.
  4. Gewaschene Kleidung nicht draußen trocknen
  5. Abends nach dem Heimkommen Haare waschen.
  6. Kleidung nicht im Schlafzimmer ausziehen.
  7. Regelmäßig die Brille putzen. Im Freien Sonnenbrille tragen.
  8. Gesicht tagsüber öfter mit kaltem Wasser abspülen.
  9. Im Auto Pollenfilter in die Belüftungsanlage einbauen lassen.
  10. Jahresurlaub in die Pollenzeit legen

Allergien sind mitunter sehr belastende Krankheiten. Wer darunter leidet, dem kann geholfen werden.

Mit Klassischer Homöopathie gegen die Allergie.
Die Klassische Homöopathie von Samuel Hahnemann mit ihren Globuli unterdrückt bei einer Erkrankung nicht die Symptome, sondern wirkt regulierend und aktivierend in die Selbstheilungskräfte des individuellen Organismus ein und befreit so schnell, sanft und ohne Nebenwirkungen von den Beschwerden. Viele von Allergie geplagten Menschen haben mit der Klassischen Homöopathie sowohl als Akuttherapie wie auch zur Ausheilung der Allergie-Tendenz an sich sehr positive Erfahrungen gemacht. Arsenicum album, Nux vomica und Natrium chloratum sind nur einige der in Frage kommende Homöopathika.
Das eine genau für mich und meine Beschwerde passende Medikation sehr effizient und erfolgreich sein kann leuchtet leicht ein. Es ist eben besser individuell (s)sein Arzneimittel herausgefunden zu bekommen, als pauschal ein Mittel für alle einzunehmen, das nur lindert oder gar unterdrückt. Der Expertentipp des Klassischen Homöopathen Michael Leisten, Hp lautet von daher: probieren Sie doch mal mit dem Klassischen Homöopathen an Ursachen zu gehen und auszuheilen, denn nur zu lindern. Nähere Informationen erhalten Sie in der Praxis für Naturopathie (09383/903600). Lassen sie sich ursächlich helfen!

zum Homöopathie Hausapothekenkurs

Teilen Sie diesen Artikel - wählen Sie Ihre Plattform:

Autor

Dr. Michael B. Leisten

Dr. Michael B. Leisten ist Akademischer Leiter und Forschungsleiter an der NATURA Akademie. Seit 2017 ist er Mitglied der Kommission D des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte. Zudem ist er Leiter des DIPLOMA Hochschul-Studienzentrums Region Würzburg-Schweinfurt und Modulverantwortlicher im Studiengang: “Naturheilkunde und kompl. Heilverfahren” (B.Sc.). Insgesamt blickt er auf über 30 Jahre Erfahrung als Therapeut in eigener Praxis zurück.